Rürup Rente

Rürup Rente bzw. Basisrente: die Altersvorsorge für Selbstständige

Die Rürup Rente, im Allgemeinen auch Basis Rente genannt, bietet sich vor allem für Selbstständige und Freiberufler an. Immerhin stellt sie hier die einzige Option dar, mit der es diesen Gruppen möglich ist, eine staatliche Förderung zur Altersvorsorge zu erhalten.

Klassische Basisrente – welche Fakten sind bei der Vorsorge relevant?

Rürup Rente für SelbstständigeDie Rürup Rente bietet ihren Anlegern eine garantierte monatliche Rente, die lebenslang ausbezahlt wird. Zudem können hier bereits sehr kleine Beiträge einbezahlt werden. Je nach Anbieter kann der Mindestbeitrag bereits bei 25 Euro im Monat liegen. Der maximale Beitrag bei steuerlich einzeln veranlagten Personen liegt bei 20.000 Euro, bei steuerlich zusammen Veranlagten sind es 40.000 Euro. Bei der Rürup Rente hat man in einem gewissen Rahmen die Wahl, ab welchem Alter die Rentenzahlungen starten sollen. So ist es hier in der Regel möglich, ab dem 62. Lebensjahr bis zum 72. Lebensjahr einen Rentenbeginn auszuwählen. Steuerlich können bei der Rürup Rente je nach Vertrag bis zu 80 Prozent als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Es ist jedoch vom Gesetzgeber angedacht, dass in Zukunft hier sogar 100 Prozent abgesetzt werden können.

Beim Todesfall vor Rentenbeginn: Was passiert mit den bereits eingezahlten Geldern?

Die Ansprüche aus der Rürup Rente können nicht vererbt werden. Ebenso sind sie nicht übertrag- oder beleihbar. Auch eine Veräußerung oder Kapitalisierung ist hier komplett ausgeschlossen. Es besteht jedoch generell die Möglichkeit, den Lebens- oder Ehepartner mit abzusichern. Beim Tod des Versicherungsnehmers während der Aufschubphase oder der Rentengarantiezeit bekommt der Partner dann eine lebenslange Rente.

Ist die Rürup Rente als Rentenversicherung wirklich empfehlenswert?

Da die Basisrente für Selbstständige und Freiberufler die einzige Option darstellt, um von einer staatlich geförderten Altersvorsorge zu profitieren, ist sie auf jeden Fall empfehlenswert. Personen mit einer hohen Steuerbelastung sind aufgrund der Absetzungsmöglichkeiten mit der Rürup Rente gut beraten.

Sind Zuzahlungen bei dieser Altersvorsorge möglich?

In der Regel sind Zuzahlungen bei der Rürup Rente möglich. Allerdings kann es je nach Versicherungsgesellschaft sein, dass diese auf eine bestimmte Höhe begrenzt sind. Außerdem ist es oftmals nicht möglich, beliebig viele Zuzahlungen zu leisten. Einige Versicherungen begrenzen diese zum Beispiel auf drei Mal im Jahr.

Ist die Rürup Rente bei Arbeitsloslosigkeit oder Insolvenz geschützt?

Ein weiterer erheblicher Vorteil der Rürup Rente ist, dass die Gelder bei Arbeitslosigkeit, Hartz IV und Insolvenz geschützt sind. Das bedeutet, dass die Gelder nicht zu dem sogenannten verwertbaren Vermögen gehören. Somit müssen diese beispielsweise nicht vor dem Bezug von Hartz IV verwendet werden. Die Rürup Rente dient der Altersvorsorge und ist als solches geschützt.

Kommentare sind geschlossen