Private Altersvorsorge: finanzielle Sicherheit im Alter

Die gesetzliche Rente wird in naher Zukunft nicht mehr ausreichen, um im Ruhestand davon leben zu können. Eine private Altersvorsorge ist somit unabdingbar, um die hier entstehende Versorgungslücke zu schließen.

Wann schließe ich am besten eine private Altersvorsorge ab?

Um die Basisrente aufzubessern, sollte so früh wie möglich eine private Altersvorsorge abgeschlossen werden. Wer zu einem frühen Zeitpunkt anfängt zu sparen, hat im Alter deutlich mehr Geld zur Verfügung. Hier lohnen sich selbst kleine Beträge, die jeden Monat angespart werden, da diese sich im Laufe der Jahre summieren.

Private Altersversorgungen: von Riester über eine Versicherung bis hin zu Fonds

Derzeit sind folgende Optionen zur privaten Altersvorsorge sehr beliebt:

– Riester Rente: Wird staatlich gefördert, bietet sich vor allem für Angestellte und weitere Personen an, die in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sind.
– Rürup-Rente: für Selbstständige und Personen mit einer hohen steuerlichen Belastung.
– Private Rentenversicherung: für alle Personen.
– Lebensversicherung: ebenfalls wie die private Rentenversicherung, für alle Kunden geeignet.
– Fonds: für jeden geeignet.

Für welche private Altersvorsorge soll ich mich entscheiden?

Eine private Altersvorsorge sollte nicht „blindlings“ abgeschlossen werden. Die Auswahl steht hier im Zusammenhang mit dem Alter, der bisherigen beruflichen Tätigkeit sowie der gewünschten Investitions-Art und der eigenen Risikobereitschaft. So ist es hier auch wichtig, vorab zu überlegen, ob mehr Wert auf Sicherheit gelegt wird oder man eine hohe Rendite wünscht, die zumeist mit einem höheren Risiko einhergeht. Generell ist es ratsam, die eigene Rente auf eine gewisse Sicherheit aufzubauen. Ist also bereits eine Grundlage vorhanden, dann bieten sich zusätzlich auch Anlagen mit einem höheren Risiko an. Sollte im Nachhinein festgestellt werden, dass sich die Investition nicht gelohnt hat oder sogar ein Verlust-Geschäft getätigt wurde, dann ist die Rente dennoch gesichert. Baut man die private Altersvorsorge dagegen nur auf Anlagen mit hohem Risiko auf, dann ist im schlimmsten Fall die komplette private Rente nicht mehr vorhanden.

Wie finde ich eine passende, private Altersvorsorge?

Aufgrund der vielen verschiedenen Anbieter ist die Wahl einer geeigneten Altersversorgung nicht leicht. Hilfe findet man jedoch zum Beispiel bei einem unabhängigen Finanzberater, der seine Klienten auf neutrale Weise berät. Hierfür wird die persönliche Situation beleuchtet und anschließend geeignete Produkte zur privaten Altersvorsorge empfohlen. Weitere gute Informationsmöglichkeiten bieten Finanztests, die ebenfalls unabhängig die jeweiligen Angebote untereinander vergleichen. So findet man sicherlich zu einer geeigneten Vorsorge für das Alter, die zu den eigenen, individuellen Gegebenheiten passt.

Was kostet eine private Altersvorsorge?

Die Höhe der Investition in Ihre private Altersvorsorge legt jeder selbst. Allerdings sollte man auch beachten, dass die spätere Rente von diesen Einlagen abhängig ist. Wer jedoch die diversen Angebote auf dem Markt gut miteinander vergleicht, der kann hier einiges sparen und verfügt im Ruhestand dennoch über ausreichend Geld.