Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung sichert Streitigkeiten vor Gericht

Zu Meinungsverschiedenheiten und Streit kann es überall dort kommen, wo Menschen aufeinandertreffen. Landet die Streitigkeit womöglich vor Gericht, kann es ohne eine Rechtsschutzversicherung teuer werden.

Was beinhaltet eine Rechtsschutzversicherung?

Rechtsstreitigkeiten sind teuer. Neben den Anwaltskosten kommen noch Gerichtskosten und möglicherweise Gutachter-, Sachverständigen- oder Zeugenkosten hinzu. Geht der Rechtsstreit auch noch über mehrere Instanzen, sind die Verfahrenskosten oftmals enorm. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt daher alle anfallenden Kosten rund um den Rechtsstreit. Bei einem Prozessverlust übernimmt sie notfalls auch die Kosten der Gegenseite. Eine Rechtsschutzversicherung unterstützt jedoch nicht nur bei gerichtlichen Auseinandersetzungen. Sie übernimmt auch die Kosten für außergerichtliche Lösungen, wenn so ein langwieriger und teurer Prozess vermieden werden kann. Zusätzlich bieten die meisten Versicherungen eine kostenlose Rechtsberatung an.

Das Baukastensystem

RechtsschutzversicherungDie Rechtsschutzversicherung ist in einem Baukastensystem aufgebaut. So lässt sich ein individueller Versicherungsschutz zusammenstellen. Der Privatrechtsschutz umfasst alle Leistungen im privaten Bereich. Dazu gehören Vertrags- und Sachrecht, Sozial- und Verwaltungsrecht sowie Strafrecht, aber auch der Rechtsschutz bei Schadensersatzansprüchen und Ordnungswidrigkeiten. Im Bereich des Familien- und Erbrechts ist zumeist eine Beratung in der Rechtsschutzversicherung abgesichert. Die Verfahrenskosten sind jedoch ausgeschlossen.

Der Verkehrsrechtsschutz umfasst alle Rechtsstreitigkeiten, die rund um den Verkehr auftreten können. Dazu gehören Schuldfragen und Schadenersatzforderungen oder Schmerzensgeld im Falle eines Unfalls. Aber auch Bußgeldbescheide oder Streitigkeiten mit dem Autohändler fallen unter den Verkehrsrechtsschutz.

Der Berufsrechtsschutz umfasst alle Streitigkeiten aus dem Arbeitsrecht. Dieser Baustein ist für alle Arbeitnehmer besonders wichtig, da im Arbeitsrecht grundsätzlich jede Partei ihre Verfahrenskosten selber tragen muss.

Der Baustein Wohnen schützt als Mietrechtsschutz alle Mietern vor den Kosten im Falle eines Rechtsstreits mit dem Vermieter. Für Vermieter gibt es stattdessen den Vermieterrechtsschutz.

Rechtsschutzversicherung für Familien und Firmen

Mit einer Rechtsschutzversicherung können verschiedene Lebensbereiche in Bezug auf die Kosten für rechtliche Auseinandersetzungen abgesichert werden. Verheiratete und Paare, die in einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft leben, können sich mit einer Familienrechtsschutzversicherung gemeinsam absichern. Unter bestimmten Voraussetzungen profitieren sogar Kinder bis zum 25. Lebensjahr vom Familienrechtsschutz.

Auch für Gewerbetreibende, Freiberufler und Unternehmer gibt es selbstverständlich einen maßgeschneiderten Rechtsschutz. Eine Firmenrechtsschutz kann für Einzelpersonen und ganze Unternehmen abgeschlossen werden. Mit unserem Rechtsschutzvergleich finden Sie garantiert die richtige Rechtsschutzversicherung für Ihren Bedarf.

Kommentare sind geschlossen