Pensionskasse

Die Pensionskasse unter staatlicher Kontrolle

Eine Pensionskasse bietet alle Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge. Sie hilft als dritte Säule in der Altersvorsorge dabei die Versorgunglücke durch die gesetzliche Rentenversicherung zu schließen und bietet eine flexible und individuelle Lösung für alle, die zusätzliche Rentenansprüche aufbauen möchten.

Was ist eine Pensionskasse?

PensionskasseDie Pensionskasse ist eine Form der betrieblichen Altersvorsorge, die ähnlich wie eine klassische fondsgebundene Lebensversicherung funktioniert. Sie unterliegt der staatlichen Kontrolle und kann wahlweise vom Arbeitgeber, Arbeitnehmer oder beiden zusammen finanziert werden. Die Auszahlung kann als einmalige Kapitalauszahlung oder als lebenslange Betriebsrente erfolgen. Die Leistungen der Pensionskasse können ab dem 63. Geburtstag in Anspruch genommen werden. Erst bei der Inanspruchnahme der Leistungen muss entschieden werden, in welcher Form die Leistungen erfolgen sollen. Möglich ist eine einmalige Auszahlung oder eine Auszahlung als lebenslange Rente. Sogar die Kombination aus beiden Varianten ist bei der Pensionskasse möglich. Dann wird ein Teil des Kapitals als Einmalzahlung ausgezahlt, während die Auszahlung des Restkapitals in Form einer lebenslangen Rente erfolgt. Als zusätzliche Option kann eine Berufsunfähigkeitsabsicherung oder ein Hinterbliebenenschutz mit in die Pensionskasse eingeschlossen werden.

Vorteile der Pensionskasse

Die betriebliche Altersvorsorge in Form einer Pensionskasse wird vom Staat gefördert. So sind die Beiträge bis zu bestimmten Grenzen sozialabgaben- und steuerfrei. So sind aktuell bis zu 2.936 Euro pro Jahr steuer- und sozialabgabenfrei. Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen zudem bis zu 1.800 Euro zusätzlich steuerfrei in die Pensionskasse eingezahlt werden. Die Leistungen als Rente oder als Kapitalauszahlung werden im Alter versteuert und sind sozialabgabepflichtig. Das ist für die meisten Versorgungsberechtigten günstiger als eine Versteuerung während der Ansparzeit, denn der Steuersatz im Ruhestand ist zumeist niedriger als während der Berufstätigkeit.

Für wen lohnt sich eine Pensionskasse?

Die Pensionskasse ist eine Form der betrieblichen Altersvorsorge, die für alle Arbeitnehmer vom Auszubildenden bis hin zum Vorstandsmitglied einer AG interessant sein kann. Von der Steuerersparnis können insbesondere gut Verdienende und privat Versicherte profitieren. Gesetzlich Versicherte müssen im Rentenalter für Betriebsrenten Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung entrichten. Das entfällt für privat Versicherte.

Kommentare sind geschlossen