Hausratversicherung

Vorsorgen für Werte in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung

Vorsorge mit der HausratversicherungDer sogenannte Hausrat umfasst unzählige Dinge, von denen viele nicht nur einen materiellen, sondern auch einen immateriellen Wert haben. Wenn das eigene Hab und Gut beschädigt oder entwendet wird, ist der Schaden daher oftmals in jeder Hinsicht groß. Eine Hausratversicherung kann dem immateriellen Schaden zwar nicht ersetzen, den materiellen aber schon.

Die Hausratversicherung für den gesamten Hausrat

Mit einer Hausratversicherung können Schäden oder die Entwendung von allen beweglichen Dingen in der Wohnung abgesichert werden. Als einfache Formel für alles das, was in einer Hausratversicherung versichert werden kann, dient ein einfacher bildlicher Vergleich:

Könnte man das Haus oder die Wohnung auf den Kopf stellen, ist alles, was herausfällt mit einer Hausratversicherung versicherbar.

An diesem Vergleich ist leicht erkennbar, wie vielfältig die Versicherungsleistungen einer Hausratversicherung sein können. Daher gibt es einen Basisschutz, mit dem die wichtigsten Gefahren abgedeckt werden können. Optional kann der Basisschutz durch verschiedene Zusatzleistungen erweitert werden.

Im Basisschutz enthalten

Der Hausrat ist im Basisschutz versichert bei Schäden durch:

  • Feuer und Blitzschlag
  • Explosion
  • Einbruchdiebstahl
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel

Bei Schäden durch Blitzschlag gehören Überspannungsschäden bei vielen Tarifen nicht mit zum Versicherungsumfang. Überspannungsschäden können dann aber zumeist gesondert in die Versicherung mit eingeschlossen werden.

Mögliche Zusatzleistungen der Hausratversicherung

das eigene Hab und Gut absichernDer Basisschutz kann optional erweitert werden. Auf Wunsch ist in vielen Tarifen der Einschluss von Glasbruchschäden, Elementarschäden und Fahrraddiebstahl möglich. Der Einschluss von Elementarschäden ist insbesondere in Regionen, die von Überschwemmungen und Unwetter häufig betroffen sind, empfehlenswert. Glasbruchschäden sollten gesondert versichert werden, wenn besonders viele Glasgegenstände zum Hausrat gehören. Dazu zählen insbesondere Aquarien und Glaskeramikkochfelder. Fahrräder sind auch im Basisschutz mit versichert. Allerdings nur dann, wenn sie ordnungsgemäß aufbewahrt wurden – also direkt in der Wohnung oder im Keller. Sollen die Fahrräder auch außerhalb der eigenen vier Wände versichert sein, ist dazu der gesonderte Einschluss notwendig.

Die richtige Deckungssumme

Bei der Hausratversicherung gibt es grundsätzlich zwei Methoden, mit denen die Höhe der Deckungssumme festgelegt werden kann. In manchen Tarifen wird die Versicherungssumme anhand der vorhandenen Wohnfläche pauschal berechnet. Diese Tarife enthalten zumeist eine Unterversicherungsverzichtsklausel. Das bedeutet, im Schadensfall leistet die Versicherung maximal bis zur festgelegten Versicherungssumme, auch wenn der tatsächliche Wert des Hausrats diese überschreitet.

Bei der zweiten Methode zur Berechnung der notwendigen Versicherungssumme wird der tatsächliche Wert des Hausrats ermittelt. Der Gesamtwert entspricht dann der Versicherungssumme. Bei diesen Tarifen besteht daher immer die Gefahr einer Unterversicherung. Es ist daher wichtig, den Wert des Hausrats genau zu bestimmen und wenn nötig in der laufenden Versicherung anzupassen. Nutzen Sie daher unseren Vergleichsrechner, um auf einfache Weise die optimale Hausratversicherung für Ihren Bedarf zu finden.

Kommentare sind geschlossen