Gesetzliche Rente

Die gesetzliche Regelaltersrente

Die Renten in Deutschland stehen immer wieder im Mittelpunkt zahlreicher Debatten und politischer Diskussionen. Hier ist unter anderem oftmals die Rede davon, dass das Renteneintrittsalter angehoben werden soll. Um in den Genuss der gesetzlichen Rente zu kommen, müssen jedoch vorher Beiträge in die Rentenkasse gezahlt worden sein. Angestellte, als Beispiel, müssen sich darum jedoch nicht persönlich kümmern, denn die gesetzliche Rente ist ein Zweig der Sozialversicherung und wird somit direkt vom Bruttolohn abgezogen. Sonderfälle der Rente sind die Frührente und die Rente im Ausland. Hier gilt es einiges zu beachten.

Wie errechnet man die Höhe der gesetzlichen Altersrente?

gesetzliche Rrente berechnenDie Höhe der Rente, die im Alter ausbezahlt wird, kann stark variieren und richtet sich auch nach den bereits eingezahlten Beträgen. So werden hier beispielsweise bei Arbeitslosigkeit deutlich niedrigere Beträge eingezahlt, als wenn einer Beschäftigung nachgegangen wird. Angestellte erhalten jedoch in regelmäßigen Abständen eine Abrechnung zugeschickt. Dadurch ist man immer auf dem Laufenden, was die eingezahlten Beträge beziehungsweise den aktuellen Anspruch angeht. Allerdings muss auch hier daran gedacht werden, dass sich diese Beträge beispielsweise durch eine Gehaltserhöhung oder auch einen Jobwechsel ändern können. Zudem kann im Internet ein dementsprechender Rechner genutzt werden, um die Höhe der voraussichtlichen Rentenleistungen besser abschätzen zu können.

Versicherung für das Alter: Reicht die gesetzliche Rente für den Ruhestand aus?

gesetzliche AltersrenteIm Allgemeinen wird bereits seit Längerem davon ausgegangen, dass die gesetzliche Rente nicht ausreicht, um davon im Alter leben zu können. Dementsprechend ist es hier notwendig, sich rechtzeitig nach einer zusätzlichen privaten Altersvorsorge umzusehen. Dabei gilt generell: je frühzeitig für die Rente gespart wird, umso besser. Das gilt selbst dann, wenn es sich nur um recht kleine monatliche Beträge handelt. Immerhin kommen hier auch Zinsen dazu, sodass sich selbst das Sparen im kleinen Rahmen lohnt. Bei einem höheren Einkommen empfiehlt es sich jedoch, auch höhere Beträge für die Rente einzuzahlen. Schließlich möchte man als Rentner den Ruhestand ohne finanzielle Sorgen genießen. Bei Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung kann man sich zum Beispiel an das Bundesversicherungsamt wenden. Das Bundesversicherungsamt übt die rechtliche Aufsicht über die jeweiligen bundesunmittelbaren Sozialversicherungsträger aus. Also über diejenigen, deren Geltungsbereich sich über mehr als nur drei Bundesländer ausdehnt.

Kommentare sind geschlossen